WEISSER RING e. V.
Menü


Aktiv die Zukunft mitgestalten

Der WEISSE RING ist finanziell unabhängig von staatlichen Geldern. Seit seiner Gründung erhält er keine staatlichen Zuschüsse sondern finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Geldbußen sowie Nachlässen. 2020 erhielt der WEISSE RING 9.518.687 Euro aus Nachlässen – sie sind eine unverzichtbare Stütze für die Geldmittel, die der Verein für die Erfüllung seiner Aufgaben benötigt.

Seit 1976, seit dem Bestehen des WEISSEN RINGS, wurden den Opfern von Kriminalität für direkte Hilfen über 163 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Insgesamt wurden über 245 Millionen Euro für das Satzungsziel Opferhilfe ausgegeben. Mit einer professionellen Mittelakquisition (Fundraising) stellt der Verein die Finanzierung sicher. Dabei stets im Blick sind die Wünsche und Bedürfnisse unserer Spenderinnen und Spender.
 

Die Testaments-Spende als bleibendes Zeichen humanitärer Verantwortung

Mit einem Flyer aus dem Jahr 2008 machte der WEISSE RING aufmerksam, dass ein Nachlass auch nach dem Ableben der Person weiter wirken kann und so die Erinnerung an den oder die Verstorbene am Leben hält und ehrt. Dieser Grundgedanke hält sich bis heute. Auch, wenn der Flyer inzwischen mehrfach überarbeitet worden ist.

Viele Menschen haben den Wunsch, durch eine individuelle Entscheidung, in eigener Verantwortung selbst zu entscheiden, was mit den Werten geschehen soll, die man im Laufe des Lebens geschaffen hat und bewahrt wissen möchte. Der Gedanke ist auch 2021 aktuell.

Digitale Möglichkeiten und individueller Kontakt

Längst gehören digitale Kanäle zum Leben dazu. Warum also nicht auch zum Tod? Viele Menschen schätzen die Möglichkeit, sich zu Lebzeiten digital zu informieren und ihre Angelegenheiten zu regeln, damit es die Hinterbliebenen später nicht tun müssen.

Neben der Möglichkeit der Kondolenzspende berät der WEISSE RING auch bei einem Nachlass gerne zu den Möglichkeiten, den Vereinszweck und damit Opfer von Kriminalität zu unterstützen. Darüber hinaus stellt er einige Service-Informationen zur Verfügung, um sicher und verbindlich den letzten Willen etc. zu regeln. So finden Interessierte nicht nur eine Checkliste für den Trauerfall, sondern auch Inspirationen und Hilfestellungen rund um das Thema Kondolenz auf der oben genannten Webseite.

Darüber hinaus stehen persönliche Ansprechpartner beim WEISSEN RING zur Verfügung, wenn es Fragen zu einer Testamentsspende und/oder Erbschaft gibt, die dem WEISSEN RING angedacht ist.

So gewinnt man die Sicherheit, alle wichtigen Entscheidungen eigenverantwortlich getroffen zu haben. Damit man den eigenen Fragen rund um sein Vermächtnis individuell nachgehen kann, hat der WEISSE RING 2020 neben Broschüre und Flyer einen Informationsordner zum Thema Vorsorge angelegt, den man gerne über den Verein beziehen  kann. Zudem werden in regelmäßigen Abständen kleine Informationsveranstaltungen angeboten, in denen die wichtigsten Fragen beantwortet werden und Zeit genug bleibt, erste Fragen zum Thema zu stellen.

 Die Nachlassabwicklung für den WEISSEN RING erfolgt zentral über die Bundesgeschäftsstelle. Daher stellt diese gerne Info-Materialien wie diese zur Verfügung und plant neben Veranstaltungen künftig auch digitale Formate.

In dieser Woche lesen Sie außerdem:

Gewalt gegen Männer